«

»

Feb 24

Verwandlungskünstler – Toshiba Satellite U920T-100

Verwandlungskünstler – Toshiba Satellite U920T-100

Informierte Fans von Tablet-PC kennen bestimmt schon das Modell Toshiba Satellite U920T-100. Dieses Gerät kann man nicht eindeutig der Kategorie Ultrabook oder Tablet zuordnen. Dies liegt einfach daran, weil es eine Kombination aus beidem ist. Wenn man das Gerät als Tablet nutzen will, schiebt man einfach den Monitor über die Tastatur. Andersrum kann man den Monitor einfach nach oben schieben und hochklappen, dann hat man ein Ultrabook.

Zum Test:

Der Mechanismus, mit dem der Monitor bewegt werden kann, ist qualitativ hochwertig gearbeitet. Auch wenn man mit dem Finger auf den Touchscreen tippt, kippt der Bildschirm nicht nach hinten. Das Display ist gut. Bilder erscheinen kontrastreich und scharf. Lediglich die Farben sind verfälscht. Die Tastatur ist uneingeschränkt gut, wobei leider eine Tastaturbeleuchtung fehlt.

Der eingebaute Intel i5 ist leistungsfähig und kann problemlos alle ihm gestellten Aufgaben zügig erledigen. Lediglich der Grafikchip ist im Hauptprozessor untergebracht, sodass das Gerät nicht für graphikintensive Spiele taugt. Das ist aber bei Ultrabooks nichts Außergewöhnliches. Außerdem hat das Gerät ein Solid State Drive von Samsung mit der Größe von 120 GB, was relativ knapp bemessen ist.

Für externe Geräte gibt es insgesamt 3 schnelle USB-3.0-Anschlüsse. Zusätzlich ist ein HDMI-Anschluss vorhanden, mit dem Ton und Bild problemlos auf einen großen Fernseher, Beamer oder Monitor übertragen werden kann. Zusätzlich ist ein SD-Kartenlesegerät und Bluetooth 4.0 vorhanden.

Mit rund 1,5 Kilogramm ist das Gewicht akzeptabel. Hier ist die Fragen, ob man sich an einem Tablet oder an einem Ultrabook orientiert. Für ein Tablet ist es etwas schwer, für ein Ultrabook aber durchaus akzeptabel. Die Akkulaufzeit beträgt zwischen 4 und 5 Stunden. Was etwas unangenehm ist, ist die Wärmeentwicklung an der Unterseite, was zu einem Problem werden kann, wenn man das Gerät zu lange auf dem Schoß hat.

Ausgeliefert wird das Ultrabook mit Windows8, Nero Blue-ray Player Essentials, Nero Express 12 Essentials, Nero BackItUp 12 und McAfee Internet Security 12 Trial.

Als Fazit ist zu sagen, dass das Toshiba Satellite U920T-100 den Spagat zwischen Ultrabook und Tablet hinbekommt. Leider ist da noch der Preis, welcher recht hoch ist. Wenn man Nachteile sucht, findet man diese vor allem beim kleinen Speicher, dem mäßigen Grafikchip und der entwickelten Wärme. Deswegen bewerte ich dieses Gerät mit „befriedigend“.

Bettina Ehrling

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*