«

»

Mrz 31

Ultrabook – die Marke spielt keine Rolle

Ein Ultrabook ist dünn, leicht und für den Anwender in einem hohen Maß komfortabel. Die neueste Generation von Notebooks mit dem Namen Ultrabook sind in kürzester Zeit einsatzbereit, was dem Umstand von lang andauernden Bootvorgängen zugute kommt. Zwar rechnen die Hersteller in Zukunft mit einem wahren Feuerwerk hinsichtlich der Absatzzahlen doch birgt der technische Fortschritt in Form der neuen Ultrabooks kaum Neues. Das innovative und schlanke Design der neuen Generation multimedialer Endgeräte lässt jedoch für Produktdesigner kaum Spielraum für neue Gestaltungsmöglichkeiten, sodass sich die Geräte der verschiedenen Hersteller kaum voneinander unterscheiden.

Beispielsweise nutzen alle Ultrabooks die gleichen Prozessoren von Intel. Neben diesem Herzstück eines jeden Systems wird ausschließlich die gängige Software von Microsoft eingesetzt. Hinsichtlich der inneren Architektur des Produktes haben die jeweiligen Hersteller also keinen Platz für ihre Innovationen. Daher sollen die potentiellen Käufer durch andere Verkaufsargumente zum Kauf eines Ultrabooks animiert werden. Die einen Hersteller setzen auf eine Software, welche das Einsparen von Strom reguliert. Andere Hersteller wollen wiederum durch ein besonders edel anmutendes Design die Aufmerksamkeit der Käuferschaft auf ihr Ultrabook lenken. Auch die explizite Erwähnung einer besonders hochwertigen und zuverlässigen Tastatur ist bei einigen Produktbeschreibungen zu finden.


www.notebooksbilliger.de

Ob sich solch schwache Argumente in den Verkaufszahlen der einzelnen Hersteller niederschlagen werden, bleibt vorerst zu bezweifeln. Für den Anwender ist es letztendlich egal, welches Ultrabook von welchem Hersteller gekauft wird, da die wichtigen Leistungsmerkmale wie zum Beispiel Prozess-Geschwindigkeit, Arbeitsspeicher, Betriebssystem oder Festplattengröße nahezu identisch sind. Selbst ein Gehäuse mit Diamantenbesatz ist das Geld nicht wert, wenn die eingebaute Technik nicht zuverlässig ihren Dienst verrichtet! Durch diese haarkleinen Unterschiede ist eine regelrechte Preisschlacht zwischen den Herstellern zu erwarten, was am Ende dem Nutzer zugute kommen wird.

Wer sich ein mobiles Endgeräte der neuesten Generation zulegen möchte, sollte sich im Vorfeld über den zu erfüllenden Zweck klar werden und sich anhand dessen für eines der infrage kommenden Ultrabooks entscheiden. Innerhalb der unterschiedlichen Leistungsklassen sollte man sich ausschließlich am Preis des Produktes und nicht am Hersteller orientieren, da man überall die gleichen Leistungsmerkmale finden wird. Im Vergleich zur Modeindustrie besitzen nur wenig Hardware-Hersteller den Vorzug eines begehrten Produktnamens, den sie für Marketingzwecke einsetzen können. In der Elektronikindustrie zählt weniger der Anbieter, sondern vielmehr neue Produktinnovationen sowie die Zuverlässigkeit der Geräte.

Herzliche Grüße

Bettina Ehrling

5 EUR Gutschein Newsletter

Immer aktuell informiert! Melden Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich für den Conrad.de Newsletter an und profitieren Sie zusätzlich von einem 5 EUR Gutschein für Ihre nächste Bestellung!

Gutschein erhalten Sie nach Ihrer Newsletter Anmeldung zugeschickt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*