«

»

Mrz 09

Neuheiten auf der ceBIT

Auch dieses Jahr zündet die Computermesse Cebit in Hannover ein wahres Feuerwerk an Neuheiten. Von neuen, leistungsstarken Notebooks über Tablets, interaktive Tafeln und neuen Verschlüsselungstechniken – es ist für jeden etwas Spannendes dabei. Das große Thema der diesjährigen Ausstellung ist allerdings das Cloud Computing, also der virtuelle Speicherplatz, der es Ihnen erlaubt, mit den nötigen Zugangsdaten von PCs und Notebooks überall auf der Welt auf Ihre Daten zuzugreifen.
Wie jedes Jahr lockt auch diesmal wieder die Cebit mit vielen Neuheiten die Besucher nach Hannover ins Messezentrum. Im Mittelpunkt stehen diesmal allerdings nicht die neusten Touchscreens eines Notebooks oder die verbesserten Möglichkeiten der Tablets, sondern das Cloud Computing. Dabei speichern Sie Ihre Daten nicht auf dem heimischen Rechner, sondern lagern Sie auf externe Server einfach aus. Das hat den Vorteil, dass Sie große Mengen an Daten nicht mehr zu Hause lagern müssen und, viel wichtiger, von allen Enden und Ecken der Welt können Sie bequem auf Ihre Daten online zugreifen. Ob im Internetcafé in Indien oder auf Notebooks von Freunden, mit den richtigen Zugangsdaten haben Sie immer Zugriff auf Ihre ausgelagerten Fotos, Texte oder Präsentationen. Im großen Umfang ist das natürlich vor allem für Firmen interessant. Die Branche verspricht sich zumindest viel vom Cloud Computing und alle Marktgrößen wollen dabei sein und präsentieren ihre Lösungen auf der Cebit.


Knete für Ihre gebrauchte Elektronik

Ein Problem dabei ist die Sicherheit der ausgelagerten Daten. Wer kann alles Zugriff auf die Daten haben? Was, wenn der Server abstürzt? Auch dafür haben die Anbieter auf der Cebit Lösungen parat. Mit einer Art Stick soll garantiert werden, dass nur Sie auf Ihre Daten zugreifen können. Diese lagern auf dem externen Server verschlüsselt und mit Hilfe des Sticks entschlüsseln Sie die Daten wieder. Und um das Problem des Serverabsturzes zu umgehen, werden Ihre Daten von den Anbietern einfach gespiegelt, das heißt, es existieren Sicherheitskopien. Eine absolute Sicherheit kann allerdings nicht garantiert werden und schon in der Vergangenheit kam es beim Cloud Computing zu Sicherheitspannen.
Bei den Notebooks geht der Trend vor allem in Richtung flach, leicht und stark. So konnte das Gewicht nochmals reduziert und die Rechnerleistung erhöht werden. Neue Prozessoren und Grafikkarten machen die Notebooks der neusten Generation zu wahren Hochleistungsrechnern.
Eine weitere Neuheit der Cebit sind Gesten gesteuerte Monitore. Während man bei Touchscreens noch Hand anlegen muss, ist das mit der Gestensteuerung nicht mehr nötig. Mit der Hand kann man einfach über verschiedene Bewegungen Menüpunkte aufrufen, blättern, Videos anschauen und alles machen, was man mit einem Touchscreen auch tun könnte. Diese Technik, die erst mal nur nach einer netten Spielerei klingt, hat vor allem im professionellen Bereich einen breiten Anwendungsbereich. So ist es einem Chirurgen, zum Beispiel, möglich während einer Operation Einblick in die Krankenakte des Patienten zu nehmen, ohne etwas anfassen zu müssen und seine Sterilität zu gefährden.
Für die Anwendung im Schulbereich hat die Cebit die interaktive Tafel im Programm. Diese Tafel funktioniert wie ein überdimensionales Tablet und man kann darauf nicht nur schreiben, mathematische Funktionen darstellen oder chemische Formeln entstehen lassen, sondern alle Tafelbilder können gespeichert werden und die Tafel kann den Lehrer aktiv bei der Vorbereitung seines Unterrichts helfen. So macht Unterricht richtig Spaß, vorausgesetzt, der Lehrer und die Schüler beherrschen die Technik.

Bis demnächst 😉

Bettina Ehrling

http://notebook-specials.info

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*