«

Mai 24

Medion schlägt Apple: Die besten Modelle im Tablet-Test

Medion schlägt Apple: Die besten Modelle im Tablet-Test

Der Überraschungssieger in einem neuen Test der Zeitschrift Computerbild der besten Tablets
stammt dieses Mal nicht aus dem Hause einer der einschlägigen Konzerne, sondern von
Medion, das bisher durch solide und günstige Geräte bekannt ist. Mit dem Lifetab S9714 ist
dem Unternehmen, das selber keine Komponenten entwickelt, jedoch ein wirklich gelungener
Coup geglückt. Es schlug nicht nur das iPad der vierten Generation, sondern konnte sich dank
schneller Technik, einem günstigen Preis und umfangreichem Zubehör auch gegen Apples
großen Konkurrenten Samsung mit seinem Galaxy Tab 10.1N behaupten. Erfreulich ist der
große Speicherplatz – neben den freien 27 GB des Systems steht dem Nutzer auch ein
MicroSD-Slot zur Verfügung, über den noch einmal weitere 32 Gigabyte nachgerüstet werden
können.

Souveräner Zweiter: Das Samsung Galaxy Tab 10.1N

Apples Versuche, sogar einen Verkaufsstopp für den angeblichen iPad-Klon zu erwirken,
scheiterten und das Tablet beweist, dass es hält, was es verspricht. Obwohl das Gerät nicht
wie viele seiner Konkurrenten über einen Quad-Core-Prozessor verfügt, sorgt der verbaute
Doppelkern für eine flüssige und zuverlässige Bedienung. Auch neue Spiele und
rechenintensive Anwendungen konnten ihn nicht ins Stottern bringen. Die Auflösung liegt
wie beim Medion Tab mit 1200 x 800 Pixeln zwar deutlich unter der des iPads, im täglichen
Betrieb fällt das jedoch nicht auf. Bemerkenswert: Die lange Laufzeit des Akkus macht das
Gerät wirklich mobil – 12 bis 14 Stunden liegen in der Spitzenklasse.

Heiß begehrt und immer ganz oben mit dabei: Das iPad

In der nunmehr vierten Generation konnte das iPad noch einmal stark zulegen – trotzdem
reichte es im Test nur für den dritten Platz. Einer der Hauptgründe dafür ist der
vergleichsweise hohe Preis, denn technisch ist das Tablet in allen Bereichen ganz weit vorne.
Die Rechen- und Grafikleistung wurde im Vergleich zum iPad 3 verdoppelt. Das iPad punktet
auch durch das LTE-Modul, vor allem aber durch das knapp zehn Zoll große Retina-Display,
welches mit Abstand zum Besten gehört, was der Markt zu bieten hat. Trotzdem müssen auch
Abstriche gemacht werden. Da ist zum einen der etwas verzerrte Ton, der vor allem beim
Abspielen von Musik oder bei Telefonkonferenzen stören kann, und zum anderen der fehlende
USB-Anschluss, der mittlerweile eigentlich zum Standard gehört.

Windows knapp auf dem vierten Platz

Der Trostpreis geht an das Asus VivoTab RT, das zwar auf ganzer Linie überzeugen, aber mit
der starken Konkurrenz eben nicht ganz mithalten kann. Für Freunde von Microsoft ist das
Gerät trotzdem sehr empfehlenswert, zumal es als einziges ein zusätzliches Dock mit Tastatur
anbietet, das das Modell in ein vollwertiges Netbook verwandelt.

Bettina Ehrling

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*